Zell am See Kaprun

Von E-Bike bis Downhill: Die Bergwelt in Zell am See-Kaprun auf zwei Rädern erleben

Auf dem über 240 Kilometer großen Radwegenetz der Region und auf insgesamt 2.000 Streckenkilometern im Pinzgau findet jeder was er mag. Egal ob man mit dem Mountainbike sportlich die Berge erklimmen möchte oder nur gemütlich mit der ganzen Familien um den Zeller See radeln möchte:

Für jeden ist was dabei: Freestyler können sich im Bikepark in Kaprun austoben, für Uphill-Fahrer ist der Maiskogel genau das Richtige und die gemütlichen Radfahrer können ganz entspannt mit dem E-Bike über Berg und Tal fahren. Ein übersichtliches Kartenmaterial der Region weist die schönsten Strecken für Rennradfahrer, Mountainbiker oder Genussradler aus.

Ein weiteres sehr aufregendes Erlebnis ist „Schmidolins Feuerstuhl“, ein E-Motocross-Park für die ganze Familie auf der Schmittenhöhe.

Drei hochalpine Trails mit Adrenalinkick

Mountainbike-Fans kommen am Kitzsteinhorn voll auf Ihre Kosten. Es gibt drei hochalpine Trails die voll mit spannenden Routen, viel Action und einem einzigartigen Panorama der umliegenden Bergwelt und der Zeller Seen sind. Abhänging vom der Schneelage im Getschergebiet sind die verschiedenen Trails von ca. Mitte Juni bis ca. Mitte September geöffnet. Da die Trails teilweise technisch schwieriges Gelände beinhalten, eignen sie sich eher für anspruchsvolle Biker die neue Herausforderungen suchen. Auf insgesamt zwölf Kilometern und rund 1.5000 Höhenmetern bieten die abwechlungsreichen Abschnitte riesigen Downhill-Spass.

Einsteiger sollten sich am naturbelassenen Bachler-Trail probieren. Mit 5.200 Metern Länge und 600 Höhenmeter ist dieser Trail der einfachste. Im hochalpinen Geißstein-Trail wird man von Speed-Passagen aber auch von einem einmaligen Panorama überrascht. Mit einer Länge von 3.144 Metern und über 500 Höhenmetern ist dieser Trail aufjedenfall eine Herausforderung für fortgeschrittene Biker. Mit einer Länge von 7.700 Metern und 1.070 Höhenmetern bietet der anspruchsvolle Wüstlau-Trail das längste Bike-Erlebnis der drei Trails. Man beginnt bei der Häuslalm und fährt dann über Almböden und durch den Wald der mit vielen Kehren und steilen Kurven, das Können der Downhill-Fahrer voll und ganz auf die Probe stellt.

Direkt am Einstieg der Trails aber auch in der Talstation selbst, sind Mountainbike Info Points aufgestellt, auf denen man alle wichtigen Informationen rund um den Streckenverlauf und die Abfahrten finden kann. Für eine sichere Fahrt sorgen vielen Richtungsschilder und Gefahrenhinweise direkt auf den Strecken. In der Talstation Langwiedboden können die Bikes nach einem erfolgreichen Tagesausflug in den Wash-Points wieder auf Hochglanz gebracht werden.

Fragen zur Region?

Touristeninformation Zell am See

Brucker Bundesstr. 1a
5700 Zell am See

Telefon: +43 6542770
Email: welcome@zellamsee-kaprun.com

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 9:00 – 18:00 Uhr
Sa: 9:00 – 12:00 & 14:00 – 18:00 Uhr
So: 9:00 – 12:00 Uhr

Impressionen

Highlights der Region

Schmittenhöhe

Österreichs schönster Aussichtsberg ist die 2.000 Meter hohe Schmittenhöhe die auch als der „Hausberg“ von Zell am See gilt.

Krimmler Wasserfälle

Mit ihrer Fallhöhe von 380 Metern sind die Krimmler Wasserfälle die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt. Die tosenden Wassermassen sind ein aufregendes Ausflugsziel für die ganze Familie!

Hochgebirgsstauseen

Erleben Sie die eindrucksvollen Stauseen auf 2.000m und wandern Sie auf der 500m langen Staumauer der Moser-Sperre.

Großglockner Hochalpenstraße

Die Gebirgsstraße fügt sich harmonisch in die Landschaft ein, ermöglicht ein einmaliges Bergerlebnis – und sorgt seit mehr als 80 Jahren auf 48 Kilometern für unvergleichlichen Fahrspaß.

Grafik Risskannte